Beratung zum Katzenverhalten
/


Monika Pitz

 

Streunerkatzen suchen tierliebe Menschen

 

  • Sie haben ein Herz für menschenscheue Katzen?
  • Sie wünschen den rein draußen lebenden heimatlosen Katzen nur das Allerbeste?
  • Sie besitzen einen Hof oder Garten und spüren: „Hier fehlt noch jemand...“?

Verschiedene Tierschutzorganisationen suchen immer wieder nach genau solchen Menschen wie Ihnen mit großem Herz und grünem Garten. Warum? Weil es zahlreiche Streunerkatzen gibt, die nicht in der Obhut von Menschen, sondern die ohne Versorgung und Betreuung auf der Straße aufgewachsen sind und die dort auf sich alleine gestellt leben müssen. Das Leben der unversorgten verwilderten Hauskatzen ist entbehrungsreich, hart und nicht selten kurz. Katzenhilfsinitiativen suchen deshalb Plätze bei Menschen, bei denen solche Straßen- oder Streunerkatzen, die vorher kastriert werden, dauerhaft einen trockenen und warmen Unterschlupf und eine neue Heimat in deren Garten oder auf deren Hof (z.B. Reiterhof, Bauernhof) finden können.

Heimatlosen Katzen Gutes tun

Und es ist auch gar nicht so schwer, sich um eine menschenscheue Hauskatze zu kümmern und ihr die Chance auf ein artgerechtes und schönes Leben zu bieten. Tierschutzorganisationen, die solche Katzen vermitteln, stehen mit Rat und Tat zu Seite, wenn es um Fragen zum „Einzug“ in den eigenen Garten und die Versorgung der reinen Draußenkatze geht. Grundsätzlich ist es wichtig, die kastrierten Tiere täglich zu füttern, ihnen eine warme und trockene Behausung, z.B. mittels einer isolierten kleinen Hütte, anzubieten und sie im Fall der Fälle medizinisch versorgen zu lassen.

Machen Sie eine heimatlose Straßenkatze zu Ihrer glücklichen Gartenkatze

Wenn Sie die räumlichen Möglichkeiten – also einen Garten oder aber auch eine andere Art Freigelände, z.B. einen Hof – haben, dann nehmen Sie jetzt Kontakt  zu einer Katzenhilfsorganisation in Ihrer Region auf und informieren Sie sich über die Abläufe, um eine Straßenkatze zu adoptieren. Oder möglicherweise kennen Sie auch eine Person mit passenden räumlichen Möglichkeiten, von der Sie sich vorstellen können, dass sie Freude an einer Gartenkatze hätte – dann sprechen Sie diesen Menschen doch einfach einmal an. Denn nur gemeinsam können wir es schaffen, das Leben der heimatlosen Samtpfoten zu verbessern.

Bürgerschaftliches Engagement für mehr glückliche Streunerkatzen

Sie möchten sich gerne engagieren, wissen aber nicht genau, wie oder wo sie entsprechende Katzenschutzinitiativen finden können? Gerne unterstützt Monika Pitz Sie bei Ihrer Suche. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.

 10 Jahre Kittycouch 2009 - 2019 © Monika Pitz